Rückblick auf die Saison 2010:

Auch 2010 war die Jugend des KSV Tälchen wieder aktiv. So fanden dieses Jahr die Gaumeisterschaften in Riol statt und unsere Jugendlichen waren mit 5 Startern dabei.
Am ersten Tag stand der Einzel-Vorlauf und Paarkampf-Endlauf auf dem Plan. Im Einzel konnte sich jedoch nur Julius Mangerich für den Endlauf qualifizieren. Beim Paarkampf wurde es dann noch einmal spannend. Das Paar Willems/Mangerich scheiterte am Ende nur mit 9 Holz an Platz 3, qualifizierte sich jedoch durch den vierten Platz trotzdem für die Landesmeisterschaft. Am zweiten Tag ging es nun in die Einzel-Endläufe. Hier sicherte sich Julius Mangerich mit guten 786 Holz den zweiten Platz und qualifizierte sich für die Landesmeisterschaft 2010. In der Mannschaftswertung erreichte der KSV Tälchen dieses Jahr den dritten Platz hinter Daun und Trier.

Vier Wochen später war es dann soweit, Landesmeisterschaften in Morbach, mit dabei der KSV. Im Einzel qualifizierte sich Julius erst für den Zwischenlauf und schließlich auch für den Endlauf, allerdings reichte es am Ende nur für den achten Platz. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein. Im Paarkampf zeigten Mangerich/Willems ihr ganzes Können und legten im ersten Block mit 571 Holz ein gutes Ergebnis vor. Dieses wurde zweimal Überboten und das favorisierte Paar vom KSC Daun-Weiersbach konnte nur gleich ziehen. Den dritten Platz hatten beide sicher,doch nun ging es um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2010. Es kam zum Entscheidungsspiel. Unser Paar bewies jedoch noch einmal Nervenstärke, arbeitete sich in der zweiten Hälfte einen guten Vorsprung gegenüber dem Gegner raus und sicherte sich am Ende das Ticktet für Nordhorn 2010. Eine sehr gute Leistung die letztendlich auch unserer langjährigen Jugendarbeit zu verdanken ist, die zur Zeit von Stefan Zimmer geleitet wird.

Am 03.06.2010 machte sich dann der gesamte Landeskader auf nach Nordhorn um wieder einige Medaillen für Rheinlandpfalz zu sichern. Nachdem am ersten Tag Schwimmbad und Fußball angesagt waren, wurde es nun ernst. Das Paar vom KSV ging direkt im ersten Block an den Start, etwas aufgeregt, aber durchaus Selbstbewusst und begeistert von der Stimmung. Leider machten es jedoch die schwer zu bespielenden Holzbahnen nicht gerade einfach und dem entsprechend war das Ergebnis, mit 525 Holz, nicht so gut. Am Ende reichte es dann für den zehnten Platz, immerhin, aus ganz Deutschland.

Im Großen und Ganzen ein durchaus erfolgreiches Jahr für den Verein und die Jugend. Alle sind zusammen gewachsen und die Stimmung zwischen den Jugendlichen ist Klasse.

 

Aktuell haben wir keine Jugendlichen. Die ehemaligen Jugendlichen sind aktuell in die Herrenmannschaften integriert

Interessierte Jugendliche, die den Kegelsport erlernen und ausüben möchten, sind recht herzlich willkommen und können sich an den Jugendwart Stefan Zimmer wenden. Oder einfach mittwochs zum Training erscheinen..
Die Jugend